Highlights für die Sägeindustrie

HOLZ V6 - DER BRANCHENPROFI IN DER SÄGEINDUSTRIE

Mit HOLZ V6 wird die Wertschöpfungskette in der Sägeindustrie durchgehend abgebildet und verwaltet.

Die Einschnitterfassung bildet den Wareneingang bei dem das Rohmaterial (Rundholz) für die nachgelagerte Produktion erfasst wird.

Nach dem Einschnitt auf Lager oder für einen Auftrag werden alle gewünschten Sortimente – vom Bauholz bis zur Parkettware – erfasst. Für die Paketerfassung stehen Bretterfassungen und Konsignationserfassungen zur Verfügung.

Eine Echtzeit-Lagerstandsabfrage gibt Auskunft über die gelagerte und noch verfügbare Ware.


- Auftragsbearbeitung
Die Warenwirtschaft arbeitet selbstverständlich mit den der Sägeindustrie entsprechenden Begriffen und Logiken wie Dimension, Holzart und Sortierung.

Nach der Erfassung der Kundenaufträge wird die Produktion für das Werk geplant und erstellt. Über Sortierkriterien werden Produktionsaufträge optimiert und als Produktionslisten ausgegeben.

Auf dieser Basis werden die Konsignationslisten (Ladelisten, Lieferscheine) für die Auslieferung ausgegeben. Die Einzelpositionen werden aus der Produktionsliste übernommen.


- Fakturierung
Für die Zuordnung der einzelnen Aufträge nach Baustelle kann in der Fakturierung eine abweichende Rechnungsadresse erfasst werden.

Bei der Fakturierung wird entschieden, ob Gesamt- oder Teilfaktura. Dementsprechend werden Aufträge auf einmal übernommen oder zeilenweise gesteuert.

Die Faktura kann nach beliebigen Berechnungs- und Preiseinheiten erfolgen (Kubikmeter, Quadratmeter, Laufmeter, Stück etc.).





Druckbare Version